­

Nachruf

stratenwerth 300x300
Gerhard Johannes Stratenwerth

Ich trauere um einen wahren Freund – gemeinsam mit seiner Frau Bruni und den vielen Weggefährten.

Wir trauern um einen echten Wegbereiter der Gesamtschule in Hessen.

 von GERD-ULRICH FRANZ

 

Am 27. 4. 2019 ist Gerhard Johannes Stratenwerth verstorben – er war langjähriges Mitglied in der GGG und bis Anfang der 80er im Landesvorstand der GGG Hessen aktiv. Wir lernten uns kennen, als ich im August 1975 an der Wilhelm Leuschner-Schule (WLS) in Mainz-Kostheim als Lehrer eingestellt wurde – einer der ersten ‚Zugewiesenen‘, den sich diese 1969 als eine der ersten 4 integrierten Gesamtschulen in Hessen gestartete Schule nicht aussuchen durfte. Also begrüßte mich Gerhard Johannes als Schulleiter freundlich – aber mit kritischer Reserve. Beim Rundgang durch die Schule erzählte er mir von den Ideen und Aufgaben, die hier verwirklicht würden und nach der halben Stunde waren wir uns beide gewiss – das wird was.

Gerhard Johannes wurde als Schulleiter mein „Vor“-Bild. Seine zugewandte freundliche Ansprache und argumentative Erläuterung aller Entscheidungen – stets auf Augenhöhe gegenüber Schülern, Eltern und Kollegium – prägte das Klima der WLS und machte für mich diese Funktion menschlich und inhaltlich attraktiv.

Er konfrontierte mich als Personalrat – und ich ihn als Schulleiter – mit den Grenzen einer kollegialen und manchmal ‚selbstherrlichen‘ Leitung. Als Kapitän dieses Prototyps von Schule gab er einem politisch reichlich bunten Kollegium Orientierung – ohne den Kurs pädagogisch festzuzurren. Die Gesamtkonferenzen waren in seiner Zeit unter der Leitung von Kolleg*innen der Ort ausführlicher Diskussionen und intensiven Ringens um die richtigen Entscheidungen.

Keine*r sah darin ein unnützes Absitzen von Pflicht, keine*r hat da nebenbei Klassenarbeiten korrigiert. Als er nach 7 Jahren WLS – seiner inneren Stimme folgend – die Frankfurter Außenstelle des HiLF übernahm, hat er für sich Freiheiten gewonnen, die WLS leider verloren.

Gerhard Johannes war mir weiterhin Berater und Wegbegleiter, als ich selbst – seinem Vorbild folgend – eine neue IGS in Wiesbaden aufbauen konnte.

Ich trauere um einen wahren Freund – gemeinsam mit seiner Frau Bruni und den vielen Weggefährten.

Wir trauern um einen echten Wegbereiter der Gesamtschule in Hessen.

Nachruf