Nordrhein-Westfalen
Aktuell
­
Vollständiger Artikel durch Titelklick!
  • NRW: Ibramhim Kaddoura, Französischlehrer an der Clara-Schumann-Gesamtschule in Kreuztal, berichtet über die Teilnahme der Schule am Sprachdiplomprojekt DELF scolaire intégré; 2024-04

    Die Clara-Schumann-Gesamtschule in Kreuztal nimmt am DELF scolaire intégré-Projekt teil, das den Schülern die Möglichkeit bietet, das französische Sprachdiplom DELF scolaire B1 zu erwerben. Dieses innovative Projekt integriert den schriftlichen Teil der Prüfung in den regulären Unterricht und bietet den Schülern eine vereinfachte Möglichkeit, das Zertifikat zu erlangen. Das NRW-Ministerium für Schule und Bildung führt das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Institut français durch. Lehrkräfte absolvieren eine Fortbildung zur Durchführung der Prüfung, und die Schulen erhalten Unterstützung von den Bezirksregierungen. Das Projekt zielt darauf ab, das Interesse der Schüler an der französischen Sprache zu fördern und ihnen eine internationale Zertifizierungsmöglichkeit für ihre berufliche Zukunft zu bieten.

    Download des ganzen Artikels der ISA

  • NRW: Torben Pohl, Lehrer an der Gesamtschule Aspe in Bad Salzuflen berichtet über "Ehemalige Schüler als Ausbildungsbotschafter"; 2024-04

     An der Städtischen Gesamtschule Aspe in Bad Salzuflen besuchen regelmäßig Auszubildende aus verschiedenen Berufsfeldern die Schule, um den Schülern aus erster Hand Einblicke in betriebliche Ausbildungen, duale Studiengänge und Karrierechancen zu geben. Das Projekt "Ausbildungsbotschafter NRW" ergänzt das Berufsorientierungsprogramm und ermöglicht authentische Gespräche auf Augenhöhe, die echtes Interesse wecken. Die Auszubildenden werden geschult und von ihren Ausbildungsbetrieben freigestellt. Die Besuche der ehemaligen Schüler als Ausbildungsbotschafter geben den aktuellen Schülern wertvolle Einblicke in die Berufswelt und dienen als Best-Practice-Beispiele für ihre berufliche Orientierung.

    Download des ganzen Artikels der ISA

  • NRW: Katrin Meyer, Lehrerin an der Martin-Luther-King-Gesamtschule in Dortmund zur erfolgreichen Wiederbelebung der Projekttage; 2024-04

    Die Martin-Luther-King-Gesamtschule hat nach 12 Jahren erfolgreich Projekttage wieder eingeführt, um das Gemeinschaftsgefühl und den persönlichen Kontakt innerhalb der Schulgemeinde zu stärken. Die Projekttage hatten das Motto "Move it" und boten den Schülern die Möglichkeit, in Gruppen eigenverantwortlich zu arbeiten und persönliche Kontakte zu pflegen. Die Themen waren vielfältig und reichten von Gesundheit und Bewegung bis hin zu kreativen Kurzfilmen. Die Evaluation der Projekttage zeigt den Wunsch nach einer weiteren Organisation mit längerem Vorlauf und mehr Mitspracherecht der Schülerschaft. Geplant ist die Integration der Projekttage als fester Bestandteil in das Schulprogramm, da sie das Selbstbewusstsein stärken und die Beziehung zwischen Lehrern und Schülern fördern.

    Download des ganzen Artikels der ISA

  • NRW: Interview mit Jochen Ott, dem Vorsitzenden der SPD-Fraktion, über die inhaltlichen Fragestellungen der Enquete-Kommission „Chancengleichheit in der Bildung“; 2024-04

    Im Interview mit Jochen Ott, dem Vorsitzenden der SPD-Fraktion, wird die Bedeutung der Enquete-Kommission "Chancengleichheit in der Bildung" betont, die sich darauf konzentriert, konkrete Vorschläge zur Realisierung von Chancengleichheit zu erarbeiten, insbesondere durch eine Analyse der Schnittstellen im Bildungssystem. Es wird diskutiert, wie die Kommission auf die anhaltende Ungleichheit in der Bildung reagieren kann, und die Finanzierung des Bildungssystems wird als zentraler Aspekt hervorgehoben. Die SPD-Fraktion setzt sich auch für die Stärkung von Gesamtschulen ein und fordert eine umfassende Reform des Bildungssystems.

    Download des ganzen Artikels der ISA

  • NRW: Andreas Tempel, Vorsitzender der GGG-NRW, zum Reformstau in der Bildungspolitik NRWs; 2024-04

    Die Schulfinanzierungsreform in Nordrhein-Westfalen ist unter der gegenwärtigen Landesregierung verschoben, da zwei Gutachten erst bis 2025 bzw. voraussichtlich erst im Laufe des Jahres 2026 vorliegen werden. Ein akuter Mangel an Schulpersonal, insbesondere an Schulsozialarbeitern und Schulpsychologen, stellt sich als Problem dar, insbesondere nach den Herausforderungen der Corona-Pandemie. Die Ergebnisse der PISA-Studie unterstreichen die Notwendigkeit einer umfassenden Schul- und Bildungsreform. Trotz der Einführung von Maßnahmen wie Lesezeit und interaktiven Mathematikmaterialien bleibt die Frage offen, ob diese ausreichend sind, um die Bildungsqualität zu verbessern.

    Download des ganzen Artikels der ISA

  • SH: Oberstufe neu denken – Freiräume nutzen – 2024-02

    Fachtag

    09. Februar 2024

    Baltic-Schule
    Lübeck

    Hier dokumentieren wir den Fachtag vom 09.02.2024. Zur Keynote von Cornelia von Ilsemann und zu den meisten Workshops finden Sie die vorgestellten Präsentationen zum Download.

    (Mehr mit Klick auf den Titel)

  • #IchStehAuf (2024-06)

    ichstehauf 410x102– Schulen für Demokratie und Vielfalt

    Wir, die GGG, möchten Sie aufmerksam machen auf "#IchStehAuf" am 6. Juni 2024. einer Aktion von #NeustartBildungJetzt. Wir unterstützen sie.

    Lesen sie die Einladung, die von der Robert-Bosch-Stiftung kommt.

  • NRW: DIE SCHULE für alle – 2024/1

    GGG NRW SpezialDS241 titel 410x326

    Unsere Wurzeln:
    – Geschichte der Gesamtschule – Von 1969 bis heute
    – 50 Jahre Gesamtschule NRW
    im Fokus:
    Schulstruktur – Inklusion – Bildungs­finanzierung
    Schulprojekte:
    – Herbert Grillo Gesamtschule – Comenius-Gesamtschule
    – Gesamtschule Recklinghausen Suderwich
  • Im Fokus: Inklusion (DSfa 2024/1)

    Zwei Beiträge in HEFT 2024/1 des GGG-Magazins Die Schule für alle beschäftigen sich mit der schulischen Inklusion in NRW. 

    (Für den ganzen Artikel auf den Titel klicken.)

  • Im Fokus: Bildungsfinanzierung (DSfa 2024/1)

    Mehrere Beiträge in HEFT 2024/1 des GGG-Magazins Die Schule für alle beschäftigen sich Fragen der Bildungsfinanzierung, insbesondere der Rolle des Sozialindex. 

    (Für den ganzen Artikel auf den Titel klicken.)

  • NRW-Schulprojekte (DSfa 2024/1)

    Drei Beiträge in HEFT 2024/1 des GGG-Magazins Die Schule für alle berichten von konkreten Schulprojekten in NRW.

    (Für den ganzen Artikel auf den Titel klicken.)

  • Das Märchen von der inklusion (2024 efa-9)

    efa 9 410x252schraeg

    – am Beispiel des Landes Bayern

    Eine für Alle – Heft 9 (2024)

    So war und ist Inklusion nicht gemeint

    In dieser Ausgabe unserer Schriftenreihe lesen Sie einen Beitrag zur Inklusion in Bayern. Sie fragen sich jetzt vielleicht, inwiefern Sie das Schulsystem Bayerns interessieren sollte? Die Bedenken hatten wir auch. Wir haben den Beitrag aufgenommen, weil Hans Wocken darin die Ziele und entsprechende Strategien im Detail entlarvt, mit denen in Bayern unter dem Schild „Inklusion“ inklusive Bildung in der Realität verhindert wird.

  • GGG Mitgliederversammlung 2024 - Einladung

    Samstag, 04. Mai 2024, 13.00–16.00 Uhr

    Gemeinschaftsschule Campus Cordis
    Stauffenbergallee 8
    01099 Dresden

    Die Mitgliederversammlung findet im Anschluss an den Bundeskongress statt. Alle GGG-Mitglieder sind herzlich eingeladen.

  • Nach Pisa 2022 – GGG fordert Schulstruktur­änderung (PM 2024-02)

    Bundeskongress für längeres gemeinsames Lernen in Dresden vom 2.5.2024 bis 4.5.2024

    Presse­mit­tei­lung 24.02.2024:

    In seiner Frühjahressitzung beschäftigte sich der GGG-Hauptausschuss an diesem Wochenende in Bad Sassendorf schwerpunktmäßig mit der Rezeption der Pisa-Ergebnisse in den einzelnen Bundesländern. Der Aufschrei in der Politik war jeweils groß, heftiges Debattieren setzte ein, um alsbald wieder zu verstummen.

    Was muss noch geschehen, um unsere Bildungspolitiker*innen zu bewegen, angemessene Maßnahmen zu ergreifen, die über den Versuch des Kurierens an Symptomen hinausgehen?

  • Künstliche Intelligenz in der GyO – Chancen und Herausforderungen (2024-02)

    Digitale Werkstatt
    im Rahmen der BüZ-Veranstaltungsreihe
    Innovationen in der Gymnasialen Oberstufe

    27. Februar 2024,
    16.00–19.30 Uhr per Zoom

    Vollständiger Artikel durch Titelklick!